Wo ist es am heißesten? – Das sind die 10 wärmsten Orte der Welt

die-10-heissesten-orte-der-erde

42,6 Grad Celsius. Diese Temperatur wurde am 25. Juli 2019 im deutschen Lingen gemessen. Bei solch einer Hitze bleiben neben der Eisdiele und einem gut gekühlten Schwimmbecken nicht viele Orte an denen man sich gerne aufhalten möchte. Doch im Vergleich zu den Temperaturen die ich dir gleich vorstellen werde, wirken die hiesigen Höchsttemperaturen wie eine angenehme Abkühlung.

Plaz 10: Lake Havasu City (USA)

Lake_Havasu_City

Los geht es in Lake Havasu City, in den USA. Dieses 60.000 Einwohner-Städtchen liegt am gleichnamigen Lake Havasu in Arizona, der durch den bekannten Colorado-River aufgestaut wird. Bekannt ist der Ort unter anderem für die London Bridge aus dem 19. Jahrhundert, die von England in die USA verkauft und hier wiederaufgebaut wurde. Doch auch für eine andere Sache ist dieser Ort bekannt. Nämlich für seine hohen Temperaturen. Die bisher höchste hier jemals gemessene Temperatur lag bei 53,2 Grad Celsius.

Platz 9: Tirat Zvi (Israel)

terazwi

Weiter geht es nach Tirat Zvi. Tirat Zvi ist ein religiöser Kibbuz nahe der Stadt Bet Sche´an in Israel. Es liegt 220 Meter unterhalb des Meeresspiegels und ist damit der tiefstgelegene Ort in diesem Video. Im Jahre 1942 herrschte im Kibbuz Tirat Zivi eine Höchsttemperatur von 53,9 Grad Celsius. Die Bewohner dieser Gegend versuchen sich mit speziellen Sonnendächern vor der Hitze zu schützen. Trotz dieses extrem trockenen Klimas gibt es in der Gegend einige Teiche und viele Dattelpalmen.

Platz 8: Timbuktu (Mali)

timbuktu

Unser nächster Ort führt uns in die malische Oasenstadt Timbuktu, die auch „Perle der Wüste“ genannt wird. Diese westafrikanische Stadt beheimatet rund 60.000 Einwohner und liegt am südlichen Rand der Sahara. Kein Wunder also dass hier ganzjährig ein sehr trockenes Wüstenklima herrscht. 54 Grad Celsius wurden hier als Spitzenwert gemessen. Die meisten Häuser werden hier aufgrund von Steinmangel mit Lehm gebaut und auch die Vegetation ist sehr mager.

Platz 7: Ghadames (Libyen)

Ghadames_Altstadt_Gasse

Auch unser nächster Ort ist eine Oasenstadt. Die westlibysche Stadt Ghadames liegt im Dreiländereck zwischen Algerien, Libyen und Tunesien und ist ein beliebtes Touristenziel. Die Stadt besteht neben der Neustadt aus einem historischen Altstadtkern, der seit 1896 zum UNESCO-Welterbe zählt. Möchte man sich den schönen Altstadtkern mit seinen verwinkelten Gassen anschauen, sollte man jedoch auf die Hitze achten. 55 Grad Celsius wurden hier schon gemessen.

Platz 6: Kebili (Tunesien)

Kebili

Weiter geht’s nach Tunesien. Die Stadt Kebili liegt inmitten des Jebil-Nationalparks und war einst das Zentrum des Sklavenhandels aber heute ist es eine moderne Stadt mit circa 20.000 Einwohnern. Diese müssen mit Temperaturen jenseits der 50 Grad Marke zurechtkommen. 1931 wurde hier mit 55 Grad, der afrikanische Hitzerekord aufgestellt. In der Stadt selbst gibt es viele schöne Hotels mit riesigen Springbrunnen und dem Salzsee Chott el Djerid.

Platz 5: Death-Valley-Nationalpark (USA)

death-valley

Für den fünften Platz reisen wir zurück in die USA. Genauer gesagt in das Tal des Todes. Der Death-Valley-Nationalpark liegt in der Mojave-Wüste im Bundesstaat Kalifornien und gilt als trockenster Nationalpark der USA. Das liegt vor allem daran, dass sich die feuchten Winde auf ihrem Weg vom Pazifik an fünf Bergrücken abregnen, bevor sie über das Gebiet hinwegziehen können. Am 10. Juli 1913 wurde vom National Weather Service eine Temperatur von 56,7 °C gemessen. Das war die bis dahin höchste jemals gemessene Temperatur der Erde und gilt bis heute als heißeste des gesamten amerikanischen Kontinents. Doch auch in der Nacht ist es hier noch kuschelig warm. Am 12. Juli 2012 wurden im Death Valley eine Nachttemperatur von 41,7 Grad Celsius gemessen. Auch das ist ein Rekord.

Platz 4: El Azizia (Algerien)

el-azizia

Aber nicht nur in unbewohnten Regionen findet man solche extremen Temperaturen. Ein gutes Beispiel dafür ist die libysche 4.000 Einwohner-Stadt El Azizia. Am 13. September 1922 wurde während eines Sandsturmes eine Temperatur von 57,8 Grad Celsius gemessen. Das ist die höchste Temperatur, die jemals auf dem afrikanischem Kontinent gemessen wurde. Neben den Einheimischen kommen jährlich auch zahlreiche Touristen in die Stadt um sich Sehenswürdigkeiten wie die Burg „Qasr el-Hadj“ anzugucken. Jedenfalls sollten diese ihre Sonnencreme nicht vergessen.

Platz 3: Die flammenden Berge (China)

flammende-berge-china

Auf Platz 3 der heißesten Orte der Welt verlassen wir den afrikanischen Kontinent in Richtung Asien. Im Nordwesten Chinas erheben sich die flammenden Berge des Tian-Shan-Gebirges. Sie bestehen aus 500 Meter hohen Sandsteinhügeln und unwirklich aussehenden Gräben, die den Bergen, zu bestimmten Tageszeiten, das Aussehen von Flammen verleihen. Mit Höchsttemperaturen von bis zu 66,7 Grad Celsius kann man leicht den Eindruck gewinnen, dass man vor einem brennenden Berg steht. Das Gebirge liegt übrigens an der Seidenstraße. Einer der wichtigsten Handelsstraßen der Antike.

Platz 2: Queensland (Australien)

queensland

Für den zweiten Platz der heißesten Orte der Erde reisen wir auf den Kontinent der Kängurus und Goldnuggets. Der Bundesstaat Queensland im Nordosten Australiens ist vor allem bei Tauchern für seine beeindruckenden Korallenriffe an der Pazifikküste beliebt. In der Wüste die sich im Landesinneren erstreckt, liegt jedoch der zweit heißeste Ort der Welt. Im Jahre 2003 wurde hier mittels NASA Satellit eine Temperatur von 69,3 Grad Celsius gemessen. Um Todesopfer zu verhindern sperrte die australische Regierung im Jahre 2009 einige Teile der Wüste für Touristen.

Platz 1: Dascht-e Lut Wüste (Iran)

Dasht-e-Lut-Iran

Eine noch heißere Temperatur konnte bislang nur noch an einem einzigen Ort der Erde gemessen werden. Die Lut Wüste ist mit ist mit 166.000 km² die größte Wüste des Irans und gilt mit einer unfassbaren Höchsttemperatur von 78,2 Grad Celsius als heißester Ort der Welt. Das ist so heiß, dass hier selbst Bakterien auf Dauer nicht überleben können. Auch die, mit 700 Metern, höchste Sanddüne der Welt ist in dieser Wüste zu Hause. Der jährliche Niederschlag beträgt hier nur 50mm. Also eine extrem lebensfeindliche und unwirkliche Gegend, in der es Menschen und andere Lebewesen nicht lange aushalten.

Einfach unglaublich wie heiß es an manchen Orten der Erde werden kann. Das waren die 10 heißesten Orte der Erde und ich gehe jetzt erst mal kalt duschen.

Video zum Artikel auf Marvs Lifestyle Channel

Quellenangabe

  • 00:52 Von Aran Johnson, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67513
  • 01:20 Von Abraham, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1033257
  • 01:55 Von upyernoz from Haverford, USA - Timbuktu Airport, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=604483
  • 02:02 Von Ferdinand Reus from Arnhem, Holland - The village of Telly, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4760718
  • 02:30 CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=236495
  • 02:57 Von Madhif - Madhif, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4573430
  • 04:42 Von David Stanley - https://www.flickr.com/photos/davidstanleytravel/5282797145/in/photostream/Uploaded by MrPanyGoff, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19210682
  • 04:57 Von es:User:Colegota - Selbst fotografiertpost-procesada con El GIMP/post-processed with The GIMP, CC BY-SA 2.5 es, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=458778
  • Bilder und Videos von Pixabay u. Videvo
  • Quelle des Kartenmaterials: Esri, DigitalGlobe, Earthstar Geographics, CNES/Airbus DS, GeoEye, USDA FSA, USGS, Aerogrid, IGN, IGP, and the GIS User Community
Gefällt Dir diese Seite? Jetzt teilen: