Das sind die 10 kältesten Orte der Welt – Kälterekorde unserer Erde

kaelteste-orte-der-welt

Weißer Sandstrand, Cocktails, Palmen und strahlender Sonnenschein. Wenn das alles nichts für dich ist, dann bist du wahrscheinlich eher der Typ der im Winterurlaub seinen Spaß hat. Heute möchte ich dir jedoch 10 Orte vorstellen an denen du bestimmt keinen Urlaub machen möchtest. Es handelt sich nämlich um die 10 kältesten Orte der Welt und ein Überleben ist hier ohne passende Schutzausrüstung unmöglich.

Platz 10: Funtensee (Deutschland)

funtensee

Los geht es mit dem kältesten Ort Deutschlands, dem Funtensee. Dieser Karstsee im Gebirgsmassiv des Steinernen Meeres liegt im Nationalpart Berchtesgaden auf einer Höhe von 1601 Metern. Im Dezember 2001 wurde hier der deutsche Kälterekord von -45,8 Grad Celsius gemessen. Aufgrund dessen dass der See von den drumherum liegenden Bergen wie ein Kessel eingeschlossen ist, wird der Luftaustausch verhindert und arktische Kaltluft kann sich besonders gut sammel.

Das ist auch der Grund warum es in der umliegenden Region meist deutlich wärmer ist, als an dem See selbst. Im Jahr 2000 betrug der Temperaturunterschied zwischen dem See und 100 Meter höher gelegenen Landschaften ganze 27 Grad.

Platz 9: Astana (Kasastan)

astana

Unser nächster Ort führt uns in die kasachische Hauptstadt Astana. Sie ist die zweit kälteste Hauptstadt der Welt und erreicht häufiger Temperaturen unter 40 Grad Celsius. Die kälteste Temperatur die hier jemals gemessen wurde lag bei – 51,6 Grad Celsius. Der Grund für diese kalten Temperaturen sind die fehlenden natürlichen Barrieren, die den kalten Wind aus Nordsibirien ausbremsen. Im Sommer werden hier übrigens Spitzentemperaturen von über 35 Grad gemessen. Was für ein Kontrastprogramm.

Platz 8: Ulan-Bator (Mongolei)

ulaanbaatar

Kälter als Astana ist nur noch eine Hauptstadt und zwar Ulan-Bator, die Hauptstadt der Mongolei. Hier herrscht eine Jahresdurchschnittstemperatur von – 2 Grad Celsius. Im Winter liegt die Durchschnittstemperatur bei -17 bis -21 Grad. Also eine echte Dauergefriertruhe während der Wintermonate. Die 1,5 Millionen Einwohner Ulan-Bator´s machen fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Mongolei aus aber Viele ziehen in den wärmeren Monaten durchs Land und suchen die Stadt nur zum Überwintern auf.

Platz 7: Eurek (Kanada)

Eureka

Unser nächster Ort führt uns nach Eureka in Kanada. Eureka ist die nördlichste zivile Wetterstadtion der Erde und dient der kanadischen Armee als Militärbasis und Trainingscamp. Sie liegt nur etwa 1000 km vom Nordpool entfernt. Im Winter werden hier Temperaturen von -40 Grad gemessen und selbst im Sommer ist es hier mit -20 Grad dauerkalt.

Platz 6: Snag (Kanada)

Snag

Etwas weiter südöstlich im kanadischen Yukon findet man ein kleines und verlassenes Goldgräberdorf mit dem Namen Snag. Dieser Punkt gilt als kältester Ort des gesamten amerikanischen Kontinents. Am 03. Februar 1947 wurden hier -63 Grad Celsius gemessen. Außerdem wurden im selben Winter einige sehr merkwürdige Phänomene festgestellt. So waren beispielsweise über viele Kilometer hinweg, Geräusche zu hören, die sich wie Stimmen angehört haben sollen. Gleichzeitig ging der Schnee am Boden zurück. Auch ein kleines Flugzeug ist hier 1950 schon verschwunden, dessen Überreste niemals gefunden wurden. Was kann es nur mit diesem Ort auf sich haben?

Platz 5: North Ice (Grönland)

North-Ice

Auf Platz 6 der kältesten Orte der Welt steht ebenfalls eine Forschungsstadtion. Nämlich die Überwinterstation North Ice in Grönland. Sie liegt auf dem Scheitel des grönländischen Inlandeises auf einer Höhe von 2345 m. Hier wurde im Januar 1954 die niedrigste jemals in Grönland gemessene Temperatur von -65,9 Grad Celsius aufgezeichnet.

Platz 4: Oimjakon und Werchojansk (Russland)

Werchojansk

Für unseren nächsten Ort wechseln wir den Kontinent Richtung Russland. Das kleine sibirische Örtchen Oimjakon galt bis ins Jahr 2013 als kältester Ort der Welt. Auch wenn es diesen Titel abgeben musste, gilt es immer noch mit einer Tiefsttemperatur von -67,8 Grad, neben des Dorfes Werchojansk, als Kältepol aller bewohnten Gebiete der Erde. Circa 500 Personen haben sich hier angesiedelt, die sich wahrscheinlich schon auf die über 30 Grad heißen Sommer freuen. Hier sind also Temperaturunterschiede von mehr als 100 Grad Celsius zwischen Sommer und Winter möglich. Einfach nur verrückt.

Platz 3: Amundsen-Scott-Südpolstation (Antarktis)

Amundsen-Scott-Südpolstation

Für die Top 3 der kältesten Orte reisen wir auf den Antarktischen-Kontinent. Die Amundsen-Scott-Südpolstation wurde 1956 gegründet und liegt nur wenige hundert Meter vom geographischen Südpol entfernt. Rund 130 Forscher leben und arbeiten während der antarktischen Sommermonate hier und die wenigen die hier auch überwintern, müssen mit Extremtemperaturen von bis zu -82 Grad zurecht kommen. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei -49 Grad Celsius. Um diesen wahnsinnigen Temperaturen zu trotzen, wurde die alte Station unter einer geodätischen Kuppel gebaut aber diese wurde jedoch im Sommer 2005/2006 durch eine neue 150 Millionen Dollar teure Station abgelöst.

Platz 2: Wostok-Wetterstation (Antarktis)

Wostok-Station

Noch kältere Temperaturen als die -82,8 Grad der Amundsen-Scott-Südpolstation, konnten mit einem Thermometer nur noch an unserem nächsten Ort gemessen werden. Der Wostok-Wetterstation in der Antarktis. Hier wurden, am 21. Juli 1983 zur antarktischen Polarnacht, -89,2 Grad Celsius gemessen. Das ist die bislang tiefste meteorologisch bestimmte Temperatur der Erde und somit wird diese Station auch als Kältepol der Erde bezeichnet.

Platz 1: Kälteste Satellitenmessung (Antarktis)

TERRA

Kommen wir nun zur kältesten Außentemperatur, die jemals auf diesem Planeten gemessen wurde. Sage und schreibe -98,6 Grad Celsius wurden am 23. Juli 2004 Nordwestlich der Wostok-Station durch Satellitenmessungen registriert. Diese Daten wurden mittels Infrarotspektrometers des Satelliten Terra direkt auf der Eisoberfläche gemessen. Deshalb sind sie allerdings mit den anderen an der Forschungsstation gemessenen Lufttemperaturen nicht direkt vergleichbar und wurden von der zuständigen Weltorganisation für Meteorologie nicht als Kälterekord anerkannt.

Video zum Artikel auf Marvs Lifestyle Channel

Quellenangabe

  • 02:29 Von Ansgar Walk - photo taken by Ansgar Walk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=606190
  • 02:41 Von Ansgar Walk - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, "https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3772635"
  • 04:11 Von Maarten Takens - https://www.flickr.com/photos/takens/8684784715/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28325316
  • 05:11 Von Levent Demirörs - Flickr, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2641957
  • 05:17 Von Levent Demirörs - Flickr, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2642071
  • Quelle des Kartenmaterials: Esri, DigitalGlobe, Earthstar Geographics, CNES/Airbus DS, GeoEye, USDA FSA, USGS, Aerogrid, IGN, IGP, and the GIS User Community
Gefällt Dir diese Seite? Jetzt teilen: