Das sind die größten und stärksten Eisbrecher der Welt

Eisbrecher

Eisbrecher sind so konzipiert, dass sie mühelos durch meterdickes Eis fahren können und anderen Schiffen den Weg freimachen. Hier sind 5 gigantische Eisbrecher.

S. A. Agulhas Ägalas 2

S. A. Agulhas Ägalas 2

Die S. A. Agulhas Ägalas 2 ist ein südafrikanischer Eisbrecher. Entgegen aller Vermutungen besitzt Südafrika viele Eisbrecher aber dieser Koloss macht seinen Job besonders gut. Sein Rumpf wurde beim Bau massiv verstärkt und so geformt, dass er sich auf die meterdicken Eisplatten legt, um sie in zwei Teile zu zerbrechen.

CGC Polar Star

CGC Polar Star

Die Uniteted Staats Coast Guard betreibt mehrere Eisbrecher, die hauptsächlich in Alaska zum Einsatz kommen, wo sich Handelsschiffe oft im Eis festfahren. Einer von diesen amerikanischen Eisbrechern ist ist das CGC Polar Star. Er ist eigentlich ein schwerer Eisbrecher, der sich auch durch meterdicke Eisplatten durchkämpfen kann.

CCGS Terry Fox

CCGS Terry Fox

Es überrascht nicht dass Kanada einige der besten Eisbrecher der Welt zu ihrer Flotte zählen kann. Einer der schwersten von ihnen ist die CCGS Terry Fox. Er wurde dafür entwickelt, Tanker und Handelsschiffe durch Eispassagen in Neufundland und Labrador zu eskortieren.

Aker Arctic

Aker Arctic

Aker Arctic ist ein finnischer Ingenieursdienstleister. Das Unternehmen leistet Entwicklungs-, Beratungs- und Erprobungsdienstleistungen für Schiffe zum Einsatz in arktischen Gewässern, wie beispielsweise Eisbrechern. Es hat eine ganz neue bahnbrechende Technologie entwickelt, mit der die Eisbrecher nicht nur vorwärts und rückwärts, sondern auch seitlich durch das Eis fahren können. So können sie wesentlich größere Kanäle in das Eis brechen, als auf herkömmliche Art und Weise.

50 Let Pobedy

50 Let Pobedy

Das russische 50 Let Pobedy ist das größte Schiff der „Arktika“-Klasse und der leistungsfähigste Eisbrecher, der jemals gebaut wurde. Mit einer Wasserverdrängung von 25.840 Tonnen, kann er Eis mit einer Dicke von über fünf Metern durchbrechen. Es wurde bereits 2007 in Dienst gestellt und wird durch 2 Kernreaktoren und 2 Dampfturbinen angetrieben, die 75.051 PS leisten. Dadurch kann es ca. ein Jahr lang fahren, bevor es wieder aufgetankt werden muss. Außerdem verfügt das Schiff über einen experimentellen löffelförmigen Bug, der es dem Schiff ermöglicht, das Eis effizienter zu durchschneiden. Was für ein beeindruckendes Schiff.

Video zum Artikel auf Marvs Lifestyle Channel

Gefällt Dir diese Seite? Jetzt teilen: