Hardware Wallet Vergleich – Bitcoins & andere Kryptowährungen schützen

HardwareWalletsThumb

Wer seine Kryptowährungen möglichst sicher aufbewahren möchte, sollte auf ein Hardware-Wallet zurückgreifen. Wir haben uns die aktuellen Modelle mal etwas genauer angeschaut und zeigen dir die Modell-spezifischen Vor- und Nachteile.

Was ist eigentlich eine Hardware-Wallet?

Eine Hardware Wallet ist eine Art Portmonee für Kryptowährungen. In diesem Portmonee kann man seine Kryptowährungen vor dem unbefugten Zugriff Fremder schützen. Dieser Sicherheitsaspekt ist auch das größte Argument für so eine Hardware-Wallet, die im Fachjargon auch als „Cold Storage“ bezeichnet wird. Der große Vorteil ist der, dass bei einem Cold Storage die Privat-Keys nicht online gespeichert werden und somit auch nicht von Hackern abgegriffen werden können. Außerdem finden sämtliche Transaktionen auf dem externen Gerät statt. Das Gerät ist also zu keinem Zeitpunkt selber online. Stattdessen sind sämtliche Daten komplett abgekapselt und werden über die Schnittstelle wie USB, Bluetooth oder NFC übertragen.

Welche Hardware-Wallet ist die Beste?

Es gibt mittlerweile viele verschiedenen Anbieter die Geräte mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen anbieten. Die unserer Meinung besten von ihnen sind die folgenden:

Ledger Nano X

Ledger-NanoX

Das Ledger Nano X ist das größere der beiden Nano Modelle der Firma Ledger. Das Gerät speichert Ihren privaten Schlüssel in seinem zertifizierten sicheren Chip, der auch in hoch sicheren Anwendungen wie Reisepässen und Kreditkarten verwendet wird. Über 1000 verschiedene Assets können hiermit sicher verwahrt werden. Das Gerät lässt sich über Bluetooth oder USB C mit jedem Windows, Mac OS, Linux iOS oder Android Betriebssystem verbinden. Der Preis liegt bei etwas 120€.

Nano X*

Ledger Nano S

Ledger-NanoS

Wem das zu teuer ist, der sollte sich das kleinere Ledger Nano S mal genauer anschauen. Dieses speichert ebenfalls über 1000 verschiedene Assets ab. Ebenso wie beim größeren Bruder lässt sich Dein Kryptoguthaben, im Falle eines Verlustes oder einer Beschädigung des Gerätes, mit Hilfe einer 24-Wort-Phrase wiederherstellen. Die Bedienung ist auch hier über zwei Tasten möglich. Als Schnittstelle dient beim kleineren Gerät jedoch lediglich ein USB-Anschluss.

Nano S*

Trezor Model T

Trezor-ModelT

Der zweite namhafte Hersteller im Hardware-Wallet-Markt ist das Unternehmen Trezor. Auch dieses bietet ein Einsteiger- und ein Profimodell. Wobei auch hier die größten Unterschiede die Schnittstellen und das Display sind.

Das große Trezor Model T kostet ca. 170€ und glänzt mit einem großen farbigen Touchscreen. Es gilt als eines der sichersten Geräte, die es derzeit käuflich zu erwerben gibt. Trotzdem muss man sich bei diesem Gerät nur 12- oder 18-Wort-Wiederherstellungs-Seed sichern. Außerdem kann man eine mnemonische Passphrase auf dem Trezor Model T festlegen, um eine zusätzliche Sicherheitsebene für Ihre Gelder zu schaffen.

Trezor T*

Trezor One

Trezor-One

Wer Du auf ein Touchdisplay verzichten kannst und wenn Dir USB als Schnittstelle genügt, kannst Du auch zum Trezor One greifen, dass es bereits für unter 60€ gibt. Der Funktionsumfang ist nur geringfügig anders als beim großen Bruder. Beide Trezor Modelle gelten als sehr sicher und haben mittlerweile eine große Fangemeinde auf der ganzen Welt.

Trezor One*

Ellipal Titan

Ellipal-Titan

Wer möglichst viele verschiedene Kryptowährungen sichern möchte, der sollte sich mal das Ellipal Titan genauer anschauen. Es ist eine Hardware-Wallet mit vollständigem Luftspalt, die sich beim Übertragen von Daten nur auf einen QR-Code stützt. Es sind keine Verbindungen wie USB, Wifi oder Bluetooth erforderlich. Das ELLIPAL bietet einen natürlichen Schutz vor Netzwerkangriffen.

Doch auch vor physischen Angriffen ist dieses Gerät bestens geschützt. Es ist nämlich aus einem einzigen Stück Metall gearbeitet. Somit lässt es sich nicht öffnen ohne dabei die Schaltkreise im Inneren zu zerstören. Mit 11,9 x 6,6 cm ist es nicht nur das größte Gerät in unserem Test, es besitzt auch das mit Abstand größte Touchdisplay. 120 – 140€ muss man derzeit für dieses Gerät auf den Tisch legen.

Ellipal Titan*

BitBox02

BitBox02

Ein Gerät, das ebenso wenig in unserem Test fehlen darf ist die BitBox02. Es handelt sich um einen Schweizer Hersteller der seit 2015 auf dem Markt ist und mittlerweile als eine der sichersten Hardware-Wallets auf dem Markt gilt.

Die BitBox02 besticht vor allem durch seine sehr einfache Handhabung, einer zusätzlichen Bitcoin Only Variante, der Tatsache, dass der Code komplett Open Source ist und der Option die Mnemonische Phrase selbst zu erstellen. Es ist aufgrund der Richtlinien jedoch nicht mit iPhones kompatible. Mit Mac Os jedoch schon. Für rund 120€ bekommt man mit der Bitbox02 eine wirklich tolle und sichere Wallet.

BitBox02*

Das waren 6 unserer Lieblings-Hardware-Wallets. Es gibt natürlich noch unzählige weitere aber diese sind unserer Meinung nach die interessantesten.

*Affiliatelinks (falls du einen Artikel über einen dieser Links bestellst, erhalte ich dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für dich natürlich nicht. Danke für deine Unterstützung 🙂

Video zum Artikel auf Marvs Lifestyle Channel

Gefällt Dir diese Seite? Jetzt teilen: