Das stärkste flexible Solarpanel der Welt – Sunnybag Leaf Pro im Test

Sunnybag-Leaf-Pro

Es ist mal wieder Review-Zeit, denn ich habe hier das stärkste, flexible Solarpanel der Welt vor mir auf dem Tisch. Die Rede ist vom Leaf Pro von Sunnybag. Ob man damit wirklich sein Smartphone voll bekommt und wie flexible das Teil im Alltag ist, erfährst Du hier.

Die Verpackungsrückseite gibt uns schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das was uns erwartet. Dort ist unter anderem abzulesen dass das Gerät über einen USB-Ausgang verfügt, der deine Geräte mit bis zu 1500mA und 7,5 Watt Leistung laden kann. Das klingt erstmal vielversprechend also nichts wie raus mit dem Sonnenfänger.

Zum Produkt*

Lieferumfang

Einen Walk the Sun Aufkleber gibt es gratis. Ebenso ein Testzertifikat, dass dir die Testleistungskurve des Gerätes unter Angabe der Seriennummer ausweist.

Das Solarpanel sieht auf den ersten Blick recht ungewöhnlich aus, denn es sind gar keine typischen Solarzellen zu erkennen. Heraus führt ein simples Kabel an dessen Ende ein Power Indikator mit einem USB-Eingang hängt.

Als weiteres Zubehör ist ein Befestigungssystem bestehend aus zwei Saugnäpfen, zwei Karabinern, und zwei Schlaufen enthalten. Damit sollte es eigentlich problemlos möglich sein, den Leaf Pro an so ziemlich jeder Oberfläche zu befestigen. Soviel erstmal zum Lieferumfang.

Die Beschaffenheit

Unter der wasserabweisenden und kratzfesten Oberfläche liegen 80 kleine Solarzellen, die mit 22,4% Effizienz eine stabile Ausgangsleistung von bis zu 1,5 Ampere erzeugen. Das sollte auch bei leicht bewölktem Himmel noch für Energie sorgen. Wie es der Zufall so will, ist es heute sogar recht bewölkt. Ein guter Tag also um den Leaf Pro unter Realbedingungen zu testen.

Die Firma Sunnybag kommt übrigens aus Österreich und stellt auch noch andere Dinge wie Solarrucksäcke und Solarspeicher her. Draußen unterm Sonnenlicht erkennt man jetzt schön die einzelnen Solarzellen unter der Schutzschicht. Zwischen den einzelnen Reihen ist das Panel flexible und kann dort geknickt werden.

Der Leistungstest

Sunnybag-Leaf-Pro2

Zum Testen schließe ich jetzt ein Android Smartphone an. Hier habe ich ein Motorola Moto G6 mit einem 3000mAh großem Akku. Um die Lade-Leistung zu ermitteln, schalte ich ein USB-Multimeter zwischen. An diesem kann ich dann die exakte Ladeleistung ablesen.

Ich schließe das USB-Typ-C Kabel an und erkenne, dass das Smartphone geladen wird. Um die beste Ladewirkung zu erzielen, stelle ich den Solarpaneel schräg in die Sonne, die sich ja immer noch hinter den Wolken befindet.

Es ist hier draußen nicht wirklich gut abzulesen aber ich erkenne einen Ladestrom von 0,808 Ampere. Und das ist bei diesem, doch sehr wechselhaften Mai-Tag ein recht solider Wert. An dem Power Indikator sieht man grob wie lange eine Smartphoneladung dauert. Demnach bräuchte ich für eine komplette Smartphoneladung mit 0,5 – 0,8 Ampere, ca. 2-3 Stunden.

Es ist also kein Problem sich dieses Solarpanel beim Wandern an seinen Rucksack zu schnallen und nebenher sein Handy zu laden. Sogar an wolkigen Tagen und laut Hersteller auch im Winter.

Mit den Harken kann man das panel easy an jegliche Art von Rucksack befestigen. Und was mich vor allem noch mehr interessiert ist die Benutzung bei Fahrradfahren. Dadurch dass das Panel flexible biegsam ist, kann ich mir vorstellen dass man es wunderbar bei Fahrradreisen über den Schlafsack auf dem Gepäckträger befestigt.

Zum Schluss will ich die Leistung jetzt aber nochmal bei richtigem Sonnenwetter ermitteln. Mal schauen was da im Mai so möglich ist. Es ist mittlerweile wirklich recht heiß geworden und das Leaf Pro erreicht eine Lade-Leistung von 1,137 Ampere. Damit ist es natürlich schon möglich ein Smartphone in unter 2 Stunden zu laden. Ein echter Top-Wert und wahrscheinlich mit ein Grund warum Sunnybag mit dem LEAF-PRO den ISPO-Award in München gewonnen hat.

Beim nächsten Campingausflug und der nächsten Radreise werde ich das Leaf-Pro mal mitnehmen und mehrere Tage unter Realbedingungen im Einsatz haben. Ich bin recht zuversichtlich dass es seinen Job gut machen wird.

Zum Produkt*

 

*Affiliatelinks (falls du einen Artikel über einen dieser Links bestellst, erhalte ich dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für dich natürlich nicht. Danke für deine Unterstützung 🙂

Video zum Artikel auf Marvs Lifestyle Channel

Gefällt Dir diese Seite? Jetzt teilen: