Einen guten Videoschnitt & Gaming-PC für unter 1000€ zusammenstellen

Videoschnitt-Gaming-PC-1000-Euro

Wir schreiben den 04.01.2019 und ich brauche endlich einen gescheiten Arbeitsrechner. Nachdem ich nun fast zwei Jahre lang mein Fujits Notebook mit Videoschnittprogrammen gequält habe und dieses mir das häufig mit Programmabstürzen gedankt hat, habe ich mich endlich dazu durchgerungen und mir einen adäquaten Videoschnitt-Rechner zugelegt.

Adäquat heißt für mich, dass ich wie immer auf der Suche nach einer guten Mischung aus Performance zu einem akzeptablen Preis war.

Denn auch wenn mir das Thema Videoschnitt und Youtube sehr viel Spaß bereitet, so ist es lediglich ein Hobby von mir. Und für Hobbys gibt es bei mir ganz einfach eine Budget-Obergrenze, die ich bereit bin mitzugehen. Meine Obergrenze lag hier bei 1000€.

Dass man heutzutage bei einem PC-Kauf mit einem Budget von 1000€ Kompromisse eingehen muss, dürfte jedem klar sein.

Ich habe jedoch versucht, dass sich diese Kompromisse so wenig wie möglich auf die Performance auswirken. Denn die Performance ist natürlich das, worauf es bei einem Videoschnitt und Arbeitsrechner ankommt.

Herausgekommen ist am Ende ein PC-Setup für unter 1000€, dass sich hervorragend zum Videoschnitt eignet, mit dem man aber auch problemlos die neusten Spiele auf Full HD zocken könnte.

Am Ende war sogar noch genügend Geld für einen 27 Zoll Full HD LED Monitor übrig.

Alles in allem also ein richtig schönes Videoschnitt SCHRÄGSTRICH Gaming PC - Set für 1000€.

Aber genug der Theorie, ich würde sagen, wir schauen und jetzt mal den PC und die einzelnen Komponenten an.

Gehäuse

corsair carbide 100r silent edition

Das Gehäuse ist das Corsair Carbide 100R in der Silent Edition. Das Bedeutet also dass das Gehäuse von Haus aus bereits gedämmt ist. Auf ein Sichtfenster für schicke RGB Beleuchtung muss ich zwar verzichten aber das stört mich um ehrlich zu sein nicht im Geringsten. Bei mir muss nicht jedes Teil bunt leuchten.

Zum Produkt*

Prozessor

AMD Ryzen 5 2600

Das Herzstück des PCs ist ein AMD Ryzen 5 2600 Prozessor mit 6 Kernen und 12 Threads.

Dieser basiert auf der Zen+ Architektur und bietet 3.400 MHZ im Basistakt und 3.900 MHZ im Turbotakt. Außerdem verfügt er über einen freien Multiplikator und 6x 512kB L2 plus 16 MB L3 Cache.

Zum Produkt*

Mainboard

Gigabyte GA-A320M-S2H V2

Als Plattform dient ein Gigabyte GA-A320M-S2H V2 Mainboard mit AM4 Sockel und 8 Kanal 7.1 onBoard Soundkarte. An Anschlüssen haben wir 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI, 4x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x LAN, 3x Klinke. Es hat 2 DDR 4 Ram Slots die mir aber vollkommen ausreichen.

Zum Produkt*

Arbeitsspeicher

Gskill DDR4 RAM

An Arbeitsspeicher sind 2x8 also16 GM DDR4 RAM von G.Skill mit einer Taktung von 3000 Mhz verbaut. Und jaaa auch die, ohne RGB Beleuchtung.

Zum Produkt*

Grafikkarte

AMD Radeon RX 570

Als Grafikkarte habe ich auf die zu Unrecht etwas in Vergessenheit geratene AMD Radeon RX 570 zurückgegriffen. Sie ist eine der schnellsten und besten Grafikkarten unter 200€. Mit ihr ist es problemlos möglich alle aktuellen Games auf Full HD mit einer guten Framerate von mindestens 60 Bildern pro Sekunde zu spielen. Bei Ultra HD wird es aufgrund des lediglich 4 GB großen GDDR5 Videospeichers hingegen schon eng. Aber irgendwo muss man wie gesagt Kompromisse machen.

Zum Produkt*

Netzteil und Lüfter

Corsair VS 550

Für die nötige Energiezufuhr sorgt ein Corsair VS 550 Watt Netzteil und für die frische Luft bläst der Alpenföhn Sella.

Zum Netzteil* Zum Lüfter*

Festplatten

Sata3 EcoGreen

Als Primärfestplatte ist eine 120GB große SSD von Kingston verbaut. Auf dieser wird später das Betriebssystem und einige performance-intensive Programme laufen.

Als Datengrab dient eine 2TB große Sata3 EcoGreen Festplatte, die besonders Energieeffizient und leise arbeitet.

Zur SSD* Zur HDD*

Laufwerk

wlan karte asus 300 mbit

Als Laufwerk kommt ein 24facher DVD-Brenner zum Einsatz und auf einen Multicardreader sowie eine 300 Mbit schnelle Wlan-Karte von Asus wollte ich auch nicht verzichten.

Unterm Strich hat dieses Setup inkl. Zusammenbau und Versand 855€ gekostet.

Zum Laufwerk* Zur WLAN-Karte*

Monitor

dell SE2717H

Weil ich noch 140€ unter meinem Budget geblieben bin, war am Ende sogar noch Geld für einen neuen Monitor übrig.

Genauer gesagt 140€ für ein 27 Zoll LED Monster von Dell. Den SE2717H.

Eigentlich kostet dieser um die 200€. Doch ich hatte das Glück dass dieser gerade im Angebot war.

Es handelt sich um einen LED-hintergrundbeleuchteten LCD-Monitor der Energieeffizienzklasse A+

In der Diagonale misst dieser Monitor 68,58 cm bzw. 27 Zoll.

Er hat eine Full-HD Auflösung von 1080p bei einem Seitenverhältnis von 16:9 und eine Reaktionszeit von 6ms

Es werden 16,7 Millionen Farben unterstützt und auf der Rückseite findet man HDMI und VGA Anschlüsse.

Zum Produkt*

Fazit

Mit diesem 145€ und 80Cent teuren Monitors habe ich insgesamt 995,80€ für das PC-System ausgegeben.

Mittlerweile habe ich alles installiert und auch schon das erste Video mit diesem PC geschnitten.

Die Performance ist super und ich freue mich schon auf die nächsten Videoprojekte.

 

* Affiliatelinks (falls Du einen Artikel über diesen Link bestellst, erhalte ich dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für Dich natürlich nicht. Danke für Deine Unterstützung 🙂

Video zum Artikel auf Marvs Lifestyle Channel

Gefällt Dir diese Seite? Jetzt teilen: